Nightstar Cindy von Uranus

Am 05.01.1996 kam Nightstar-Cindy zur Welt. Da sie Dusty's Halbschester war, dachten wir eigentlich, dass sie genau so ruhig, lieb und verschmust würde, wie er. Klar war sie lieb, verschmust war sie natürlich auch aber ruhig?! Nein, ruhig war sie bestimmt nicht! Cindy war vom ersten Tag an ein kleiner Wirbelwind, der niemals an Schwung und Elan verlor. Wir können uns kaum an eine Minute erinnern, wo Cindy still stehen konnte. Sie war immer und jederzeit auf Achse. Selbst stundenlange Spaziergänge machten sie nicht müde. Wenn wir wieder Zuhause waren, trank sie ein paar Schlabberzüge Wasser und es konnte wieder weiter gehen. Kein Spielzeug war vor ihr sicher und wir konnten auch an keinem Hund vorbei, ohne dass eine Runde gespielt werden musste. Cindy schaffte es sogar den Katzenbaum von Bonny und Kimmie zu erklimmen - Hauptsache Action! Cindy war zwar immer unser kleinstes und leichtestes Rudelmitglied. Trotzdem schaffte sie es, Chefin über Westie, Collies und auch Schäferhündin Joy zu sein. Alle respektierten Sie als Rudeloberhaupt und wären ihr überall hin gefolgt.  Traurigerweise war es aber so, dass unser kleiner weisser Wirbelwind Pech mit der Zuchtlinie  hatte. Es stellte sich heraus, dass sie wohl von ihrem Vater ein schwaches Herz geerbt hatte. Dass sie so "hyperaktiv" war, förderte ihre Gesundheit nicht wirklich. Wir denken noch sehr sehr gerne an die wunderschöne Zeit mit Cindy zurück und möchten keinen Tag mit ihr missen.